Guardianfix 3

Der Guardianfix 3 erfüllt die neueste Norm ECE-R44/04 (Supplement 10) und entspricht so dem allerneusten Sicherheitsstandard. Der verbesserte Seitenaufprallschutz sorgt für erhöhte Sicherheit des Kindes. Der Sitz kann direkt nach einer Babyschale verwendet werden, speziell für die kleinen Kinder bieten das Sitzkissen (9 - 11 kg) sowie das neue Fangkörpersystem von Kiddy den perfekten Schutz. Zusätzliche Funktionen wie z.B. eine tiefere Sitzposition sowie eine bis zu 5-fach verstellbare Fußstütze bieten nicht nur mehr Komfort, sondern auch mehr Sicherheit durch die optimale Anpassung an die Ergonomie des Kindes.

Bei in Fahrtrichtung gerichteten Sitzen mit 5-Punkt-Gurten wird bei einem Unfall oder scharfen Bremsmanövern der Oberkörper des Kindes zurückgehalten, der relativ schwere Kopf wird dabei allerdings nicht aktiv gebremst. Dies belastet die Halswirbelsäule und kann zu schweren Verletzungen führen. Beim Guardianfix 3 absorbiert bei einem Unfall das neue Fangkörpersystem die auftretende Energie und fungiert dabei ähnlich einem Airbag. Durch die spezielle Formgebung ermöglicht er das „Abrollen“ des Oberkörpers des Kindes und sorgt damit für eine geringe Belastung der Nackenregion.

Der Guardianfix 3 passt sich perfekt den Körpermaßen des Kindes an. Für die kleineren Kinder wird zu Beginn das Sitzkissen verwendet, das später einfach entnommen wird. Das Sitzkissen, die Beinauflage sowie die Kopfstütze sorgen für eine bestmögliche Größenanpassung und somit für mehr Sicherheit und Komfort.

Das energieabsorbierende Hochleistungsmaterial „Honey Comb 2“ wird im sensiblen Kopf- und Schulterbereich eingesetzt, um diese empfindliche Zone des Kindes besonders gut zu schützen. Damit wird beim Guardianfix 3 ein maximaler Schutz bei einem Seitenaufprall erreicht.

Der Fangkörper des Guardianfix 3 wird mit dem fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurtsystem gesichert. Dieses Gurtsystem wurde jedoch für Erwachsene konstruiert. Der Kiddy Shock Absorber absorbiert die am 3-Punkt-Gurt auftretende Energie und schützt das Kind bei einem Unfall oder abrupten Bremsmanövern.

Der Guardianfix 3 kann mit den k-fix+ Konnektoren einfach mit dem Isofix System im Fahrzeug befestigt werden. Bei einem Unfall wird dadurch zusätzlich seitliche Aufprallenergie absorbiert. Diese Montageart ermöglicht auch eine Verstellung des Neigungswinkels der Rückenlehne. Der Fangkörper wird bis 18 kg zusätzlich mit dem fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurt gesichert. Eine Verwendung auf Sitzplätzen ohne ISOFIX ist auch möglich. Bei einem Probeeinbau in Ihrem Fahrzeug zeigen wir gerne die korrekte Montage des Kiddy Guardianfix 3.

Der Kiddy Guardianfix 3 hat vom TÜV Rheinland und dem Luftfahrtbundesamt eine offizielle Flugzeugzulassung erhalten. Nach dem Flug in den Urlaub kann man so auch am Zielort den mitgebrachten Kindersitz im Mietwagen einsetzen und muss keine Abstriche in Sachen Sicherheit machen. Nähere Informationen über die Verwendung von Autokindersitzen in Flugzeugen erhalten Sie auf www.kiddy.de.


AKTIONEN

Hier wird gespart, allerdings nicht bei der Sicherheit. Auch hier gibt es nur die sichersten Sitze führender Hersteller, inklusive Topberatung und Vorführung auf unseren Demositzen und Ihrem Fahrzeug.
» Zu den Autositz Aktionen


BabyPoint - der Club
Nutzen Sie die Vorteile!
» Weitere Infos

Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten regelmäßig Infos rund um das Thema Kinder und Familie!

» Newsletter bestellen